News Ticker

Erstes von 6 Endspielen gewonnen

SONY DSC

Sechs Siege in den letzten sechs Spielen waren vor diesem Wochenende nötig, damit die Herren des BBC Stuttgart in die Landesliga aufsteigen. Im ersten dieser 6 Endspiele empfing man am Samstag den Tabellenletzten SV Stuttgart. Dieser musste auf seinen Leistungsträger Gökhan Atici verzichten. Trotzdem galt es, den Gegner nicht zu unterschätzen.
Der BBC startete besser ins Spiel und ging nach dem 1. Viertel mit 17-14 in Führung. Einer der auffälligsten war dabei Dimi Dimou, der nicht nur 2 Dreier erzielte, sondern wie immer auch gut verteidigte. Die Gastgeber erzielten dann durch Daniel Gonzalez auch die ersten 4 Zähler des 2. Durchgangs und schlossen damit einen 10-0-Run ab. Darauf folgten zwei weitere interessante Runs, die bis ins dritte Viertel reichten. Von Minute 9 bis 22 gab es also durchgängig 3 Serien ohne Gegenpunkte. Der erste Lauf gehörte wie schon erwähnt den Gastgebern. Es folgte ein 0-13-Run des SV Stuttgart, durch den sich die Gäste eine 21-27-Führung herausspielen konnten. Darauf folgten wiederum angeführt vom Kapitän Tom Zorn 14 unbeantwortete Punkte der Heimmannschaft.
In dieser wilden Phase konnte sich der BBC damit einen kleinen Sicherheitsvorsprung herausspielen. Dadurch bekam man die nötige Sicherheit und spielte ein überragendes 3. Viertel. Milos Babic war nun nicht mehr zu stoppen, sodass der BBC nach dem 3. Viertel mit 51-38 in Führung lag. Schnell konnte man im Schlussabschnitt auf 57-40 erhöhen. Tom Villing und Tobi Rinder waren zu dieser Phase sehr gut drauf und ließen nichts mehr anbrennen. Am Ende gab es einen souveränen 65-53-Erfolg für den BBC Stuttgart.
Damit bleiben fünf Spiele, die gewonnen werden müssen, um in die Landesliga aufzusteigen. Das nächste findet am kommenden Samstag, den 5.3., in der heimischen Wolfbuschhalle gegen Weinstadt II statt. Die Mannschaft wünscht sich auch diesmal eine volle Halle.

Für den BBC spielten:
Babic 20 (1), Zorn 10 (2), Herrmann 8, Dimou 8 (2), Gonzalez 8, Villing 7, Rinder 4, Schickardt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.