News Ticker

Auswärtssieg für Herren III

BBC Slam it!

Viele Ausfälle, wie den von Leistungsträger Roman Siefert, musste die 3. Herrenmannschaft des BBC Stuttgart beim Auswärtsspiel in Aichwald kompensieren. Trotzdem versammelte sich das Team hochmotiviert am Treffpunkt. Gerade wollte man mit dem 18-jährigen Debütanten Simon Schulz im Gepäck losfahren, da traten neue Probleme auf. Eines der beiden Autos sprang nicht an und auch die Starthilfe versagte. Ein Teil der Mannschaft fuhr vor, der andere Teil wartete eine Weile auf ein Ersatzauto und geriet prompt in einen Stau. Erst kurz nach dem Spielbeginn waren alle in der Schurwaldhalle angekommen.
Auch das was auf dem Spielfeld geboten wurde sah nicht gerade gut aus. Nach einem mäßigen ersten Viertel stand es 14-11 für die Gastgeber. Eine Umstellung auf Mannverteidigung brachte zumindest in der Defensive den gewünschten Erfolg. Das Angriffsspiel war allerdings katastrophal. Wenig Bewegung und Ideen gegen die gegnerische Zonenverteidigung sorgten für eine schwache Punktausbeute in der 1. Hälfte (21). Da man aufgrund der guten Defense allerdings auch nur 28 kassierte, war zur Halbzeit noch alles offen.
Zu Beginn der 2. Halbzeit zog Aichwald weiter davon (35-23 in Minute 24). Veteran Mark Colley zeigte sich bei seiner bevorstehenden Einwechslung sehr zögerlich, da er meinte er könne dem Spiel der Gäste in dieser Phase nicht viel weiterhelfen. Zu wenig eingebunden seien die Großen. Gerade deshalb bestand aber Neki Panagopoulos, der ihn als Coach vertrat auf seine Einwechslung. Glücklicherweise behielt Colley nicht Recht. Denn die Gäste spielten nun wie ausgewechselt. Ein überragender Colley war nun überall zu finden. Selbst die Fastbreaks wurden durch den 51-jährigen eingeleitet oder abgeschlossen. Auch die Außenspieler profitierten vom verstärkten Spiel über die Frontcourtspieler. Aichwald musste nun auch unter dem Korb aufpassen, sodass für die Shooter bessere Würfe heraussprangen. Bis zum Ende des 3. Durchgangs hatte man den Rückstand aufgeholt und ging mit einer 44-45-Führung ins Schlussviertel. Die Wende war übrigens mit einem 0-10 Lauf zwischen den Minuten 24 und 26 eingeleitet worden. Auch im 4. Viertel spielte man hervorragenden Teambasketball. 45 Punkte in Halbzeit 2 im Gegensatz zu 21 in der 1. Hälfte sprechen eine deutliche Sprache. Vor allem Samuel Mühleisen war nun nicht mehr zu stoppen. Er erzielte 23 Zähler in Halbzeit zwei! Die Gastgeber gaben nun entnervt auf und nahmen sich nach einem Technischen Foul jegliche Chance auf den Sieg. Am Ende gewann der BBC Stuttgart mit 63-66.
Die Mannschaftsmitglieder zeigten sich verblüfft, dass nur ca. 15 Minuten Basketball für den Sieg reichen konnten. Denn vom Treffpunkt bis zur 25. Minute des Spiels war an diesem Tag wirklich alles schiefgelaufen. Nach diesem Sieg ist der BBC Stuttgart III wieder vom 4. auf den 3. Tabellenplatz vorgerückt. Selbst Platz 2 und die damit verbundene Aufstiegsrelegation sind noch möglich. Denn nur der Tabellenführer VfL Waiblingen kann nicht mehr eingeholt werden und steht seit diesem Wochenende als Aufsteiger in die Kreisliga A fest. Der punktgleiche Tabellenzweite aus Plochingen ist sehr wohl noch in Reichweite. Allerdings hat dieser den direkten Vergleich gewonnen. Dies bedeutet, dass man noch auf einen Ausrutscher des direkten Konkurrenten hoffen muss. Erst einmal gilt es jedoch die eigenen Spiele zu gewinnen. Das nächste findet am 21.3. in der heimischen Wolfbuschhalle statt. Um 17.00 Uhr ist dann die zweite Mannschaft aus Schwäbisch Gmünd zu Gast.

Für den BBC spielten:
Mühleisen 32 (4), Colley 13, Schubert 9 (1), Pysall 8, Schmidt 2, Lepke 2, Krebs, Reichert, Schulz

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.