News Ticker Vorstand

U16 Finals

BBC U16 2014-15

Zwanzig Mannschaften in 3 Gruppen gingen in dieser Saison in der U16 Kreisliga A an den Start. Nur die 3 Gruppensieger qualifizierten sich für die Endrunde in Schorndorf. Einer dieser Gruppensieger war der BBC Stuttgart. Die Saison wurde von den Coaches daher schon vor den Finals als erfolgreich bewertet. Beim Final Three wollte das Team dann aber noch einen draufsetzen. So traf man sich am vergangenen Samstag um 8.30 Uhr an der Wolfbuschhalle und fuhr zur Max-Planck-Halle nach Schorndorf.

Erstes Spiel gegen Gastgeber Schorndorf
Eine ungewohnte Situation erblickten die BBC-Spieler beim Aufwärmen. Ausnahmsweise waren sie es, die körperlich unterlegen waren. Scheinbar ließ man sich davon stark beindrucken, denn die Partie ging mit einen 10-0 Start für die Gastgeber los. Erst nach 6 Minuten konnte Leo den ersten Korb für die Gäste erzielen. Einige mitgereisten Fans gaben nach dem Spiel zu, dass sie zu diesem Zeitpunkt eine ganz hohe Niederlage ihres Teams erwartet haben. Der BBC kam aber zurück und konnte durch einen glänzend aufgelegten Jan L. bis zur Viertelpause auf 18-13 verkürzen. Dieser traf an diesem Tag 8 von 11 Freiwürfen nachdem er während der Saison eine Quote von unter 20% vorzuweisen hatte. Die Verbesserung seines Wurfs war allerdings auch schon in den letzten Wochen im Training zu beobachten. Auch im 2. Durchgang spielte man gut mit, konnte aber weiterhin nicht in Führung gehen. Besonders Jovan war nun in Fahrt gekommen und führte das Team als Aufbau an. Zur Halbzeit betrug der Rückstand 9 Punkte (37-28).
Das Bild veränderte sich im 3. Abschnitt wenig. Erwähnenswert ist allerdings die Tatsache, dass die Mannschaft einen vorher nicht geübten Spielzug, der darauf ausgelegt war die riesigen Gegenspieler aus der Zone zu locken, hervorragend umsetzte und ein ums andere Mal damit punkten konnte. In der Defensive übernahm Leo nun den starken Schorndorfer Aufbau, der in Halbzeit Eins 20 Punkte mit 4 erfolgreichen Dreiern erzielen konnte. Gegen Leo gelangen ihm in der 2. Halbzeit ganze 4 Punkte ohne einen Dreier. Leider machte man zu viele „leichte“ Fehler und konnte nicht weiter herankommen. Vor dem letzten Viertel stand es 50-40 für Schorndorf. Die Gastmannschaft um Kapitän Dominic versuchte nochmal alles. Mit einer Presse gelangen viele Ballgewinne, allerdings verwerte man anschließend im Fastbreak einige offene Korbleger nicht. Ein 14-Punkte Defizit in Minute 33 war rund 2 Minuten vor dem Ende auf 7 Punkte verkürzt worden. Genau da vergab man frei stehend unter dem Korb und kassierte im Gegenzug 2 Punkte. Hätte man hier auf 5 verkürzt wäre es vielleicht anders ausgegangen. So ging das Match am Ende mit 68-56 verloren.

Zweites Spiel gegen Heilbronn
Direkt im Anschluss musste man gegen die gerade angereiste Mannschaft aus Heilbronn antreten. Der Start wurde fast schon traditionell verschlafen. Ein kurzer Lauf sorgte dann aber für die erste Führung nach 6 Minuten (9-8). Jan L. war hierbei unter den Körben kaum zu halten. Die Führung wurde allerdings wieder schnell verspielt, sodass man mit einem 12-16-Rückstand in die erste Viertelpause ging. Im 2. Quarter betrug der Rückstand zwischenzeitlich sogar 10 Punkte (17-27 in Minute 15). In den nächsten 5 Minuten spielte man allerdings überragend. Fünf verschiedene Spieler punkteten im stärksten BBC-Viertel an diesem Tag. Gekrönt wurde diese Vorstellung von einem Buzzer Beater Dreier von Dominic zum 30-30 Ausgleich!
Auf das beste folgte das schwächste Viertel an diesem Tag. Das Team hatte sich gegen Schorndorf total verausgabt. Bereits nach 2 Minuten in der 2. Halbzeit brauchten 2 Spieler wieder eine Pause. Der Körper machte einfach nicht mehr mit. Ein weiterer Spieler klagte über Übelkeit. Gepaart mit Foulproblemen, die ebenso entstanden waren, war es schwer gegen frische Heilbronner mitzuhalten. Die Konzentration hatte stark nachgelassen, es wurde kein organisierter Basketball mehr gespielt und auch unzählige freie Korbleger wurden vergeben. Folgerichtig erzielte Heilbronn die ersten 11 Punkte in der 2. Halbzeit. Vor dem letzten Viertel lag man 36-45 zurück. Spieler wie Luca, die etwas weniger gespielt hatten und noch relativ frisch waren, sorgten hier für die nötige Entlastung. Wer die BBC-Jugendlichen allerdings abschrieb, hatte sich ein weiteres Mal an diesem Tag getäuscht. Trotz aller Widrigkeiten kämpfte man im Schlussabschnitt nochmal bis zum Umfallen. Sogar eine Presse wurde nochmals engagiert gespielt und kein Spieler hörte bis zur allerletzten Sekunde auf zu kämpfen obwohl das Spiel einige Minuten vor Schluss schon entschieden war. Am Ende verlor man mit 53-62.
Damit belegt die U16 des BBC am Ende den 3. Platz in der Kreisliga A. Das Trainerduo ist stolz so eine Mannschaft betreuen zu dürfen. Wie alle Spieler auf dem Spielfeld und auf der Bank alles gaben und dabei trotz zweier Niederlagen sich auch in der Kabine als Team präsentierten (alle Spieler lobten sich stattdessen untereinander) ist heute nicht mehr selbstverständlich. Sportlich lieferte man in Spiel 1 eine tolle Vorstellung ab. Im 2. Spiel war es aufgrund der Müdigkeit vor allem die Einstellung, die zu loben ist. Da im Gegensatz zu den Kontrahenten beim BBC die Spieler des jüngeren Jahrgangs in der Überzahl sind, kann man der kommenden Saison optimistisch entgegensehen und möchte dann nochmal angreifen. Ein Dank geht auch die sehr engagierten Eltern und sonstige Unterstützer ohne die ein reibungsloser Ablauf der Spielbetriebs nicht möglich gewesen wäre.

Für den BBC spielten:
Jan L. 22/18, Dominic 16/20 (1), Jovan 12/8, Leo 2/4, Jones 4/0, Luca 0/2, Jan B. 0/1, Tobias 0/0, Benedikt 0/0, Luka 0/0

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*