News Ticker

U18w – Gut gespielt und doch verloren

Zugegeben, die Rahmenbedingungen waren nicht gerade optimal. Gerade einmal zwei Trainingseinheiten, in den vergangenen 4 Tagen, hatte der neue Coach Christian Gerne Zeit, um sein Team kennenzulernen und auf die kommende Saison vorzubereiten. Trotzdem startete die U18 (weiblich) stark und engagiert beim TV Marbach  in die neue Spielzeit. Das erste Viertel konnte man mit 4:14 klar für sich entscheiden. Leider nahm dann das Unheil seinen Lauf. Mit Aylin fiel schon relativ früh eine der tragenden Säulen des Teams aus. Sie wird dem Team wohl mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen. Den Ausfall konnte das Team zwar durch viel Kampfgeist im zweiten Viertel noch kompensieren, trotzdem konnte sich der TV Marbach in dieser Phase wieder langsam herankämpfen. Mit einer 7 Punkte Führung ging es für den BBC in die Halbzeit.

Der Coach hatte gegen Ende des Viertels schon gemerkt, dass die Kräfte des Teams langsam nachließen und mahnte an, mit den Kräften zu haushalten. Leider konnten die Spielerinnen dies an diesem Tag nicht umsetzen. Der TV Marbach fand in einen Lauf, in dem sie das zu langsame Umschalten der BBClerinnen immer wieder eiskalt bestraften. In dieser Phase verletzte sich mit Sara zudem eine weitere Spielerin aus der Starting Five und stand für den Rest des Spiels nicht mehr zur Verfügung. Als wäre dies schon nicht genug, musste eine weitere Spielerin erkältungsbedingt mit Atemproblemen vom Platz und konnte ebenfalls nicht mehr eingesetzt werden.  Die verbliebenen sechs Spielerinnen, stemmten sich tapfer gegen die sich andeutende Niederlage und zeigten in dieser Phase viel Kampfgeist und Charakter. In der Schlussphase musste dann auch noch Kapitänin Antonija angeschlagen das Feld verlassen. Mangels einsatzfähiger Auswechselspielerinnen musste der Coach darauf hoffen, dass die verbleibenden Spielerinnen, das Spiel unverletzt zu Ende spielen konnten. Dies taten sie auch. Insbesondere Letizia (17 Punkte) kämpfte unterstützt von den mitgereisten U16 und U14 Spielerinnen tapfer bis zum Schluß. So konnte der BBC das letzte Viertel sogar nochmal zu seinen Gunsten entscheiden. Dennoch musste man sich am Ende mit 41:33 geschlagen geben.

Der Coach konnte der Niederlage trotzdem viel Positives abgewinnen: „Die Mannschaft hat in einigen Phasen gezeigt, welches Potenzial in ihr steckt. Das was wir in der letzten Trainingseinheit geübt haben wurde schon sehr gut umgesetzt, das freut mich besonders. Wir sind ein sehr junges Team mit vielen Spielerinnen die U16 oder sogar noch U14 spielen. Das muss erst zusammenwachsen, aber ich sehe dies eh als nachhaltige und langfristige Aufgabe hier einen Unterbau für die zukünftige Damenmannschaft aufzubauen. Mit etwas mehr Glück im Abschluss und weniger Verletzungen hätten wir das Spiel auch gewinnen können.“

Es spielten:  Letizia, Antonija, Sara, Aylin, Lara, Bettina, Hanna, Hanna, Jill