News Ticker

Niederlage beim Tabellenführer

BBC Slam it!

Am Sonntagabend traten die Damen in Cannstatt gegen den derzeitig ungeschlagenen Tabellenführer ESV Rot-Weiß Stuttgart an.
Die vor Spielbeginn kursierenden Gerüchte, nach denen die Spielerinnen von Rot-Weiß wahnsinnig schnell und am Ball kaum zu stoppen wären, konnten sich mit Anpfiff der Partie nicht bestätigen. Im Gegenteil. Die Damen des BBC fanden zunächst gut ins Spiel und hatten keine Probleme, mit gut ausgewählten Würfen aus der Halbdistanz sowie von der Dreierlinie zu punkten. Verdient konnte das erste Viertel mit 13:8 gewonnen werden.
Relativ ausgeglichen verlief auch der Beginn des zweiten Spielabschnitts. Dann, beim Spielstand von 19:12, kamen die Gegnerinnen aus Cannstatt langsam in Fahrt und konnten durch einige leichtsinnige Fouls in den eigenen Reihen vor allem von der Freiwurflinie Punkte sammeln. Im Gegenzug vergaben die Damen leichte, über Fastbreaks herausgespielte Chancen und mussten zur Halbzeit einen Rückstand von 5 Punkten (24:29) hinnehmen.
Obwohl man sich fest vorgenommen hatte nach dem Seitenwechsel wieder Gas zu geben, wollten die guten Vorsätze nicht so recht gelingen. Es häuften sich Fehlpässe und ungenaue Abschlüsse, zudem stieg auch die Foulbelastung der BBC’lerinnen stark an, was den Gegner wieder und wieder an die Freiwurflinie brachte, wo dieser 8 von insgesamt 17 Viertelpunkten einfahren konnte. Die Spielerinnen aus Weilimdorf hingegen kamen in dieser Phase nur zu 5 mageren Punkten.
Und auch im letzten Spielabschnitt konnte das Blatt nicht mehr gewendet werden. Obwohl die Gäste noch einmal zu etwas Motivation zurückfanden, gelangen kaum mehr gute Aktionen, was Rot-Weiß letztendlich einen hohen Sieg von 60:36 bescherte.
Trotzdem freuen sich die Damen des BBC schon heute auf das Rückspiel, denn mit vollständigem Kader und etwas mehr Entschlossenheit wird die Sache beim nächsten Mal schon wieder anders aussehen.
Nun steht am kommenden Wochenende die Heimpartie gegen den derzeitigen Tabellenzweiten BG Tamm/Bietigheim an, wo es darum geht, sich wieder etwas Selbstbewusstsein zurückzuholen.

Es spielten: Bellarosa I. (9), Blankenhorn Laura (2), Colley V. (9), Hamm Lea, Kramer Ruth (2), Leonhäuser R. (2), Mertz C., Meyer M., Soylu C. (2), Stephan Y. (10)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.