News Ticker

Viel Licht und ein klein wenig Schatten

Am vergangenen Samstag stand das erste Auswärtsspiel für die U18w des BBC Stuttgart bei der SpVgg Möhringen an. Nach einer durchwachsenen Leistung im Spiel zuvor, wollte man sich dieses Mal über die komplette Spiellänge konstant präsentieren. Schon im ersten Viertel konnte man das erste Ausrufezeichen setzen. Durch streckenweise schönen Kombinationsbasketball, gepaart mit individueller Stärke, konnte sich der BBC mit 7:19 absetzen.

Im zweiten Viertel leistete man sich dann jedoch einige kleine, vermeidbar Patzer, die die Heimmannschaft wieder zurück ins Spiel brachten. In dieser Phase verwaltete man den Vorsprung mehr, als das man ihn ausbauen konnte. Insbesondere Sara konnte in diesem Viertel einige tolle Akzente setzen, die das Team auf Kurs hielten. Nach der Halbzeit wollte man den Sack endgültig zumachen. Dies gelang trotz einiger weitere Fehler weitestgehend. Auch den Verlust von Toni, die wegen zwei diskussionswürdiger Fouls frühzeitig vom Feld musste, konnten unsere beiden U16-Center (Hanna und Hanna) gut kompensieren.

Im letzten Viertel schlich sich noch einmal der Schlendrian ein. Vom schönen Teambasketballs der ersten drei Viertel driftete man etwas ins „Zocken“ ab, da einige ihre individuelle Punkteausbeute noch verbessern wollten. Da der Gegner aus den daraus resultierenden Ballverlusten nichts mehr zählbares generieren konnte, blieb es am Ende bei einem nicht unverdienten 71:48 Erfolg für den BBC.

Sehr positiv aus Sicht des Trainers ist die Tatsache, dass sich diese Saison die Last auf viele Schultern verteilt. Jede einzelne Spielerin trug ihren Teil zum Erfolg bei. Kein einziger Wechsel minderte die Qualität, im Gegenteil. Die „tiefe Bank“ ermöglichte es das spielerische Niveau über das ganze Spiel hoch zu halten. Hier zeigt sich, dass viele Spielerinnen über den Sommer an sich gearbeitet und sich individuell verbessert haben. Kommenden Sonntag ist der BBC wieder Gastgeber. Um 11:30 Uhr kommt es in der Wolfbuschhalle zur Partie gegen den TSB Schwäbisch Gmünd.

Es spielten: Eda, Sara, Letizia, Kimia, Hanna, Hanna, Toni, Bettina, Aylin, Sarah, Jill

Coach: Chris