News Ticker

Überraschungssieg im Derby

Zugegeben – manchmal kann auch ein Trainer falsch liegen. Nach den Ausfällen der letzten Wochen und mit Blick auf die bisherige Bilanz des Gegners, ließ sich Trainer Christian bei seiner Ansprache vor dem Spiel zu folgender Aussage hinreißen: „Ich glaube nicht daran, dass es heute für uns viel zu holen gibt. Deshalb lasst uns einfach versuchen unser Bestes zu geben und dann mal schauen wie es läuft.“

Ganz klar war Feuerbach mit 3 deutlichen Siegen der Favorit in dieser Begegnung. Auch körperlich waren die Feuerbacherinnen den jungen BBC-Spielerinnen augenscheinlich überlegen. Alleine 3 Spielerinnen des Gegners waren größer als die größte BBClerin Lara. Folglich ging auch der Sprungball an den Gegner. Die ersten Punkte konnte allerdings der BBC erzielen. Nach einem kurzen Lauf, wendete sich jedoch das Blatt und die favorisierten Gastgeber zogen, trotz einiger guter Chancen für den BBC, zum Ende des 1. Viertels auf 14:8 davon. Zu viele einfach Chancen ließ der BBC in dieser Phase noch ungenutzt.

Dies sollte sich jedoch schlagartig ändern. Aus einer starken Verteidigung heraus agierend, erarbeitete der BBC sich immer wieder gute Chancen und konnte diese dieses Mal auch verwerten. Feuerbach war in der Transition immer wieder ein Stück zu langsam, was der BBC mit schnellen Kontern gnadenlos ausnutzte. Mit 25:31 zugunsten der Gäste ging es in die Halbzeit.

Coach Christian versuchte die Euphorie in der Halbzeit zu dämpfen und verwies nochmal darauf konzentriert weiter zu spielen, da absehbar war, dass Feuerbach den Druck jetzt erhöhen würde. So war es dann auch und die BBClerinnen vergaßen leider, was man am Vortag noch geübt hatte. Zum Glück war die Feuerbacher Presse an manchen Stellen etwas schlampig, so dass man sie dank einiger guter Pässe schnell überwinden konnte. Dadurch gelangen auch immer wieder Fastbreaks, die zu einer 39:50 Führung zum Ende des dritten Viertels führen.

Im letzten Viertel erhöhte Feuerbach den Druck nochmals, was zu einigen unnötigen Ballverlusten beim BBC führte. Auch kam der Eindruck auf, dass einer der beiden Unparteiischen auf der einen Seite das ein oder andere eher durchgehen ließ, als auf der anderen Seite (was der zweite Unparteiische aber gottseidank wieder halbwegs ausgleichen konnte). 2 Minuten vor Schluss ging dennoch Feuerbach erstmals in Führung, Mit Letizia musste zudem die bis zu diesem Zeitpunkt überragende Spielerin des BBC mit 5 Fouls vom Platz. Der Rest des Teams ließ sich dadurch jedoch nicht entmutigen und alle 5 Spielerinnen auf dem Platz übernahmen Verantwortung. Dank einer geschlossenen Teamleistung bogen die Mädels das Spiel nochmal herum und konnten mit 2 Punkten Führung einen wirklichen Überraschungssieg einfahren.

Bei diesem Sieg hat zwar immer noch nicht alles geklappt, was man so die letzten Wochen geübt hatte, aber man konnte schon sehen, dass hier ein echtes Team zusammenwächst. Jede einzelne Spielerin hatte ihren Anteil an diesem Sieg. Selbst die um zwei Köpf kleineren Spielerinnen kämpften um jeden Rebound und auch die Ballverteilung erfolgte völlig uneigennützig.

Es spielten: Hanna, Bettina, Letizia, Eda, Melissa, Samira, Sara, Sarah, Lara, Nastasija

Coach: Christian

Co-Trainer: Antonija