News Ticker

Klassischer Fehlstart

Einen klassischen Fehlstart legte die die weibliche U18 am vergangenen Samstag in Bietigheim hin. Obwohl man die letzten Wochen intensiv gearbeitet hatte und erste klare Verbesserungen im Training sichtbar waren, lief in den ersten 20 Minuten wenig zu Gunsten des BBC. Von Anfang an stimmte die Zuordnung nicht, die Gegnerinnen waren stets einen Schritt schneller und zu allem Pech fielen selbst die halbwegs guten Würfe nicht ins Netz. Magere 6 Punkte in einer Halbzeit sprachen Bände, was die Offensive anging.

In der Halbzeitpause appellierte Trainer Christian an sein Team, dass sie die erste Halbzeit komplett aus dem Gedächtnis streichen sollten und wieder bei Null anfangen. Gemeinsam rekapitulierte man, was man die letzten Wochen gelernt hatte, worauf es ankommt und wie man sich präsentieren will. Und siehe da, auf einmal fing die Mannschaft an Basketball zu spielen. Durch eine noch bessere Verteidigung als in der ersten Hälfte konnte man zahlreiche Ballgewinne erzielen. Leider war die Trefferquote weiterhin ausbaufähig, dennoch kämpfte man sich phasenweise langsam heran. In der zweiten Halbzeit konnte das Team 22 Punkte für sich verbuchen. Am Ende rächte sich jedoch das Ergebnis der ersten Hälfte und man musste sich mit 47:28 geschlagen geben. Der Trainer konnte dem Ganzen trotzdem etwas Positives abgewinnen: „Wir haben einen Kern aus wenigen U18 Spielerinnen ergänzt um zahlreiche U16 und U14 Spielerinnen, sind also noch ein sehr junges Team, welches noch einen weiten Weg zu gehen hat. Dennoch freut es mich, dass die Mannschaft in der zweiten Hälfte Charakter gezeigt hat und dagegengehalten hat. Ein besonders Lob an der Stelle an die drei U14 Spielerinnen, die eine starke Leistung gezeigt haben.“